#MEINESCHWEIZ: Das Engadin
10 Aug, 2020

Ein Tal zum Verlieben: Das Engadin ist Tummelplatz für Sportler und Abenteurer, Sehnsuchtsort für Naturliebhaber und Ruhesuchende, ein Tal mit gewaltiger Natur und beeindruckendem kulturellen Erbe.

Das Engadin ist mehr als St.Moritz und Corviglia: Das sonnige Hochtal ist geprägt von schillernden Seen und mächtigen Gletschern, schroffen Gipfeln und urchigen Wäldern, bietet Dörfer mit viel Charakter und Kultur, die in Erinnerung bleibt.

Auf Geissenpeters Spuren

Isola liegt zwischen Sils und Maloja und könnte malerischer kaum sein: Der Weiler liegt an den Ufern des Silsersees, mit üppigen Wäldern und beeindruckenden Bergen im Rücken.

Da überrascht es nicht, dass sich auch die Familie Cadurisch mit über 100 Geissen hier wohl fühlt. Mit viel Liebe zur Natur und Respekt fürs Tier führt die Familie einen Bio-Betrieb: Die Ziegen geniessen die umliegende Natur und entdecken die Umgebung auf eigene Faust. Ihre Milch wird gleich nach dem Melken mit viel Gefühl zu einem cremigen Mascarpin verarbeitet, der direkt vor Ort probiert und gekauft werden kann. Wo sich die Tiere so wohl fühlen, kann der Mensch nicht falsch liegen.

Vom Schuh zur Nudel

 Ein Blick auf das kulinarische Erbe des Engadins genügt, um einem das Wasser im Mund zusammenlaufen zu lassen: Nusstorte, Capuns und Salsiz sind nicht ohne Grund weit über die Kantonsgrenzte hinaus beliebt.  Auch im «La Scarpetta» in St. Moritz kommen Geniesser auf ihre Kosten: Im ehemaligen Schuhgeschäft verwandeln die drei innovativen Querdenker Luca, Dimi und Fabian beste Zutaten in italienische Köstlichkeiten. Qualität ist Trumpf, serviert wird am liebsten ohne Speisekarte, sondern ganz spontan und fast ausschliesslich von Produzenten, die den drei Inhabern persönlich bekannt sind. Das gilt auch für das erlesene und ausgesuchte Weinsortiment. Wer sich also nach einem Tag an der frischen Engadiner Luft kulinarisch von dem Trio überraschen lassen will, kann sich zurücklehnen und geniessen.

Kite-Paradies: Perfekte Bedingungen

 Karibikflair im Engadin? Auch das gibt es. Wer sich gerne eine frische Brise um die Nase wehen und dabei das türkisfarbene Wasser des Silvaplanersees und die traumhafte Bergkulisse im Hintergrund geniessen möchte, ist in Silvaplana genau richtig: Der Malojawind und die zauberhafte Umgebung machen den Ort zu einem der beliebtesten Kite-Spots der Welt. Für alle Aktiven und Abenteuerlustigen bietet sich hier die ideale Gelegenheit, um sich auf neues Terrain zu wagen oder einer alten Leidenschaft zu frönen.

Frische Hausmannskost mit Ausblick

Mitten auf der Corviglia steht seit über 100 Jahren die Alpina Hütte: Gegründet wurde sie 1903 von einigen Sportverrückten, die einen Unterschlupf benötigten, in dem sie nach dem Skifahren etwas essen konnten. Heute bietet die heimelige Hütte hoch über St. Moritz neben einem tollen Blick über das Engadin auch hausgemachte Spezialitäten und Gelegenheit für eine willkommene Rast auf der grosszügigen Sonnenterrasse.