Bellinzona und Sopraceneri
9 Jul, 2020

Mit ihren mittelalterlichen Festungsmauern, die sich aus der üppig grünen Vegetation erheben, hat die Hauptstadt des Tessins Bellinzona etwas Märchenhaftes.

Die drei Burgen wurden im Jahr 2000 von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Castelgrande, die grösste der drei, war bereits in römischen Zeiten eine Grenzfestung, die beiden anderen Burgen entstanden im 14. und 15. Jahrhundert. Im Winter locken die Skiorte in der Leventina und im Valle Blenio, während die warme Jahreszeit endlose Möglichkeiten zum Wandern und Klettern bietet, ohne das sensationelle Bungee Jumping auf der Verzasca-Staumauer zu vergessen. Wer ruhigere Vergnügungen vorzieht, der macht lieber Halt in einem Grotto oder in der Schaukäserei von Airolo. Für Abkühlung sorgen die Cascata di Santa Petronilla und der beliebte Naturpool bei Iragna.